Philip Wolf

Der mallorquinische Künstler Philip Wolf arbeitet vor allem mit großformatigen Leinwänden und Papierarbeiten. Dabei beschäftigt er sich vorrangig mit zwei seiner bevorzugten Motiven: mit Architektur und comicartigen Figuren.
In zahlreichen Variationen und in präziser Feinarbeit fügt Philip Wolf Häuser aneinander und schafft auf diese Weise labyrinthartige, ineinander verschachtelte Gebäudegruppen, die zum Teil das gesamte Bild ausfüllen. In ihrer Ganzheit stellen diese Architekturensembles eigenständige Motive dar, sodass wir aus der Ferne beispielsweise Herzen oder Tiere erkennen und erst beim genaueren Betrachten sehen, dass es sich um winzige Häuser handelt, die in ihrer Anordnung an Gassen und Landschaften dicht bewohnter Städte erinnern.
Ähnliches gilt für die Werke mit den sogenannten „Kopfmenschen“: Männchen mit überdimensional riesigen Köpfen stehen im Vordergrund dieser Arbeiten. Sie erinnern an Figuren aus Comics und Zeichentrickfilmen oder an Motive aus der urbanen Kunst und bringen die Betrachtenden zum Schmunzeln. Doch tritt man auch hier näher an das Werk, taucht man ein in eine Welt der Ornamente und Verzierungen. Detaillierte und feine Muster schmücken die Leinwände und Papierarbeiten und verleihen den anfangs ein wenig grotesk wirkenden Bildern etwas Verträumtes und Fantasievolles.

Philip Wolfs Werke sind somit immer ein Spiel aus Nähe und Ferne – ein Spiel aus kleinsten Feinheiten und ins Auge stechenden Motiven. Sie geben uns die Möglichkeit, sie aus je zwei unterschiedlichen Perspektiven zu betrachten: Wir können sie aus einer gewissen Distanz auf uns wirken lassen oder an die Arbeiten herantreten, in sie eintauchen und uns in ihnen verlieren.

Es ist beachtlich, dass der Künstler dabei jeden einzelnen Strich, jedes einzelne Ornament und Muster ohne Hilfsmittel wie etwa Lineal oder Zirkel entstehen lässt. Bis zu einem Monat oder auch länger arbeitet Wolf hingebungsvoll an einem Bild. Seine Arbeiten sind damit nicht nur Zeugnis einer sehr feinen Handarbeit, sondern auch das eines langen und geduldigen Arbeitsprozesses.

Als Sohn einer Niederländerin und eines Deutschen ist Philip Wolf 1980 auf Mallorca geboren und aufgewachsen. Studiert hat er Grafikdesign in Palma, nachdem er ein zuvor begonnenes Kunststudium in Valencia abgebrochen hat. Über einen Umweg im Bereich der Wandgestaltung widmet er sich seit 2008 vollständig der Bildenden Kunst. Dabei spiegelt vor allem seine Vorliebe für große Formate die Zeit wider, in der er Hauswände, Restaurants und Schiffe gestrichen hat oder Nachtlokale gestaltete.

Philip Wolf Philip Wolf | Bangkok Man | 2018 | Acryl auf Reispapier | 88 x 55 cm | 1.500 Euro
Philip Wolf Philip Wolf | Monsoon Man | 2018 | Acryl auf Reispapier | 88 x 55 cm | 1.500 Euro
Philip Wolf Philip Wolf | Blue City | 2018 | Acryl auf Leinwand | 100 x 81 cm | 1.800 Euro
Philip Wold Philip Wolf | With(out)Sense | 2017 | Acryl auf Leinwand | 100 x 80 cm | 1800 Euro
Philip Wolf Philip Wolf | Figure Big Tribe | 2015 | Acryl auf Leinwand | 195 x 114 cm | 2750 Euro
Philip Wolf Philip Wolf | Striped Man | 2016 | Acryl auf Reispapier | 80 x 60 cm | 1350 Euro
Philip Wolf Philip Wolf | Burned Man | 2016 | Acryl auf Reispapier | 80 x 60 cm | 1350 Euro
Philip Wolf Philip Wolf | Blue City | 2016 | Acryl auf Leinwand | 100 x 81 cm | 1800 Euro
Philip Wolf Philip Wolf | Bangkok | 2012 | Acryl auf Leinwand | 270 x 750 cm (18-teilig; je 195 x 30 cm) | 15000 Euro