Klaus-Peter Vellguth

Die Arbeiten Klaus-Peter Vellguths basieren auf Wahrnehmungen einfacher, oft alltäglicher Situationen, Erscheinungen oder Ereignisse. Diese übersetzt der Künstler in eine eigene Formensprache, die die Betrachtenden in eine malerische Welt der Abstraktion eintauchen lässt. Den Untergrund seiner Arbeiten stellen dabei sehr häufig Schwarzweißfotografien dar, die auf Pearlpapier oder Leinwände gedruckt sind. Diese werden erst unter Einsatz des Siebdruckes und anschließend mit Acryl oder Tusche bearbeitet. Jedes seiner Werke erhält auf diese Weise eine individuell gestaltete, phantasievoll wirkende Oberfläche.

Das Thema des fotografischen Abbilds und das seiner Zeichnungen laufen bei Vellguth dabei nur selten Hand in Hand. Während die Fotografien Personen oder einfache Gegenstände abbilden, lässt sich der Künstler bei seiner zeichnerischen Arbeit oft von unterschiedlichen Ereignissen oder auch vergangenen Kunststilen inspirieren, die sich häufig jedoch nur noch erahnen lassen.
Gleichzeitig entsteht zwischen der Fotografie, die in gewisser Weise ein Rückgriff auf digitale Techniken ist, und der Zeichnung, die wiederum Ausdruck kunsthandwerklicher Arbeit ist, eine Spannung, die die Betrachtenden in eine abstrakte Bilderwelt einlädt.

Viele seiner künstlerischen Werke erarbeitet Vellguth auch frei von der Fotografie als Ausgangspunkt seiner Arbeit und greift dabei neben dem Siebdruckverfahren, gerne auch auf die Lithografie als künstlerisches Mittel zurück. Er ist damit ein Künstler, der das Thema der bildlichen Vervielfältigung in seinen Arbeiten sowohl auf traditionelle Weise thematisiert – nämlich in Form des Siebdruckes und der Lithografie – als auch mit Hilfe des jüngeren Mediums Fotografie.

1960 in Nürnberg geboren, studierte Klaus-Peter Vellguth erst Geologie an der TU in Berlin und absolvierte kurze Zeit darauf ein Studium an der HdK Berlin. Heute lebt und arbeitet er dort als freischaffender Künstler und leitet eine Werkstatt für Lithografie.

Klaus-Peter Vellguth Klaus-Peter Vellguth | Rasenstück nach Dürer | 2016 | Mischtechnik auf Leinwand | 90 x 160 cm | 4500 Euro
Klaus-Peter Vellguth Klaus-Peter Vellguth | 600 PS Venedig | 2017 | Mischtechnik auf Leinwand | 60 x 110 cm | 3100 Euro
Klaus-Peter Vellguth Klaus-Peter Vellguth | Frühstückskorb nach Caravaggio | 2011 | Siebdruck, Feder -und Tuschezeichnung, Blattgold auf Pearlpapier | 80 x 110 cm | 3300 Euro
Klaus-Peter Vellguth Klaus-Peter Vellguth | aus der Serie "Engel" | 2015 | Aquarell und Bleistift auf Papier | 50 x 34 cm/ 25 x 33 cm | 400 Euro/ 200 Euro